Datenschutzerklärung für die Nutzung der Website der Wiegel Ihde Ekrutt + Partner mbB

§ 1 Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

1.1 Diese Datenschutzhinweise gelten für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch:

Wiegel Ihde Ekrutt + Partner mbB (im Folgenden „WIE“) mit Sitz in Hamburg, einge­tra­gen im Partnerschaftsregister des Amtsgerichts Hamburg unter der PR 419, Ge­schäftsanschrift: Esplanade 40, 20354 Hamburg

E-Mail: info@wie-partner.de
Telefon: +49 40 323283-0
Fax: +49 40 323283-10

1.2 Der betriebliche Datenschutzbeauftragte von WIE ist unter der o.g. Anschrift, zu Hän­den des Herrn Jan Langenfurth, beziehungsweise unter datenschutz@wie-partner.de erreichbar.

 

§ 2 Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

2.1 Beim Aufrufen unserer Website www.wie-partner.de werden durch den auf Ihrem End­gerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Ser­ver unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung (siehe auch § 3) gespeichert:

2.1.1 IP-Adresse des anfragenden Rechners,

2.1.2 Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

2.1.3 Name und URL der abgerufenen Datei,

2.1.4 Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),

2.1.5 verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

2.2 Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

2.2.1 Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,

2.2.2 Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,

2.2.3 Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie

2.2.4 zu weiteren administrativen Zwecken.

2.3 Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f Daten­schutz-Grundverordnung (DSGVO). Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben auf­geführten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erho­benen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

2.4 Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies ein. Nähere Erläu­terungen dazu erhalten Sie unter den § 4 und § 5 dieser Datenschutzerklärung.

 

§ 3 Dauer der Speicherung; Löschung der Daten

3.1 Die nach 1.1 erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwec­kes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung be­endet ist (siehe auch § 5.2).

3.2 Im Falle einer Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Ta­gen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall wer­den die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients/Nutzers nicht mehr möglich ist.

 

§ 4 Weitergabe von Daten an Dritte

4.1 Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgen­den aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

4.2 Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn

4.2.1 Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

4.2.2 die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutz-wür­diges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

4.2.3 für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie

4.2.4 dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. 4.3 In anderen als in den in § 4.2 genannten Fällen werden personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergegeben.

 

§ 5 Cookies

5.1 Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Da­tei­en, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies rich­ten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In den Cookies werden Informationen abgelegt, die sich je­weils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. WIE kann damit keinesfalls unmittelbar Kenntnis von der Identität des Besuchers der Website erhalten.

5.2 Bei den von uns eingesetzten Cookies handelt es sich um sog. „JSESSIONID“-Coo­kies. Diese werden standardmäßig im Rahmen des Content-Management-Systems ein­gesetzt, um beispielsweise einen Besucher nach einem etwaigen Login zu iden­tifizieren. Unabhängig vom Vorhandensein einer Login-Funktion auf der Website wird der Cookie nach Schließen des Browsers wieder verworfen.

5.3 Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO erforderlich.

5.4 Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die voll­stän­dige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funk­tio­nen unserer Website nutzen können.

 

§ 6 Auskunftsrecht

6.1 Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO). Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwer­de­rechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entschei­dungsfindung einschließlich Pro­filing und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

6.2 Kein Auskunftsrecht besteht, wenn die Erteilung der begehrten Informationen gegen die Verschwiegenheitspflicht gemäß § 43a BRAO bzw. § 57 StBerG verstoßen würde oder die Informationen aus sonstigen Gründen, insbesondere wegen eines über­wie­genden berechtigten Interesses eines Dritten, geheim gehalten werden müssen. Hier­von abweichend kann eine Pflicht zur Erteilung der Auskunft bestehen, wenn insbe­sondere unter Berücksichtigung drohender Schäden Ihre Interessen gegenüber dem Geheimhaltungsinteresse überwiegen. Das Auskunftsrecht ist ferner ausgeschlossen, wenn die Daten nur deshalb gespeichert sind, weil sie aufgrund gesetzlicher oder satzungsmäßiger Aufbewahrungsfristen nicht gelöscht werden dürfen oder aus­schließ­lich Zwecken der Datensicherung oder der Datenschutz­kontrolle dienen, so­fern die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordern würde und die Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und orga­ni­satorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.

 

§ 7 Weitere Betroffenenrechte

Sie haben das Recht,

7.1 Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Ein­willigung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

7.2 Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO). Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, ge­gen­über denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicher­dauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussage­kräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

7.3 unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespei­cherten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);

7.4 die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öf­fent­lichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. Wahrnehmung Ihrer durch uns zu betreuenden steuerlichen Rechte und Pflichten erforderlich ist (Art. 17 DSGVO);

7.5 die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrecht­mäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benö­tigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­ansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben (Art. 18 DSGVO);

7.6 Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem struk­tu­rierten, gängigen und maschinen­lesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Art. 20 DSGVO); und

7.7 sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO). In der Regel kön­nen Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Ar­beitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

 

§ 8 Widerspruchsrecht

8.1 Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Wi­der­spruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezoge­nen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen etwaige Direktwerbung richtet (Art. 21 DSGVO). Im letz­teren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer be­son­deren Situation von uns umgesetzt wird.

8.2 Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, ge­nügt eine E-Mail an datenschutz@wie-partner.de.

 

§ 9 Kommunikation per E-Mail

Sofern und soweit nicht anderweitig mit Ihnen vereinbart, erfolgt die maßgebliche Kom­munikation im Rahmen unserer Tätigkeiten dem Stand der Technik entspre­chend über unverschlüsselte E-Mails. Sie haben entsprechend vorstehender Rege­lungen das Recht, dieser Art der Kommunikation jederzeit zu widersprechen.

 

§ 10 Widerruf einer Einwilligung

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Zum Widerruf ihrer Einwilligung genügt eine E-Mail an daten­schutz@wie-partner.de. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Daten­ver­arbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Eingang des Widerrufs erfolgt ist, nicht berührt. Nach Eingang des Widerrufs wird die Datenverarbeitung, die aus­schließ­lich auf ihrer Einwilligung beruhte, eingestellt.

 

§ 11 Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnah­men, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schüt­zen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Ent­wicklung fortlaufend verbessert.

 

§ 12 Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

12.1 Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

12.2 Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund ge­änderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, die­se Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutz-erklärung kann jederzeit auf unserer Website unter http://www.wie-partner.de, Rubrik „Datenschutz“, von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.