schwerpunkte
 

Zwangsversteigerung


Das eigene Grundstück ist der Traum der meisten Verbraucher. Auch Unternehmer legen darauf großen Wert, sei es zur Absicherung ihres Standortes, sei es als Kreditsicherheit. Grundstücke sind eine zumeist werthaltige Anlage, durch Grundpfandrechte gesicherte Kredite sind regelmäßig billiger als anders oder ungesicherte Kredite.

Zwangsversteigerungen erfolgen nicht nur zur Realisierung von grundbuchlich abgesicherten Krediten, sondern häufig auch zur Auseinandersetzung zwischen mehreren Eigentümern, die sich nicht auf einen gemeinsamen Verkauf einigen können.

In der Hektik eines Zwangsversteigerungstermins wechseln Grundstücke häufig zu einem geringeren Preis den Eigentümer als er in ruhigen Verkaufsgesprächen zu erzielen wäre. Er bietet daher gleichermaßen Risiken und Chancen, wobei es meist um hohe Werte und um Existenzen geht.

Zwangsversteigerungen einschließlich der Zwangsverwaltungen sind ein Rechtsgebiet, auf dem es gegenüber Rechtspflegern, speziell geschulten Bankenvertretern und „Versteigerungshaien“ nur wenige erfahrene Berater gibt. Diese Erfahrung gepaart mit fachlicher Kompetenz und wirtschaftlichem Verständnis bieten wir unseren Mandanten an, gleich ob sie eine Versteigerung ihres Grundstücks vermeiden bzw. nur zu einem hohen Erlös hinnehmen wollen oder ein Grundstück günstig erwerben oder für ihren durch Grundpfandrechte abgesicherten Kredit möglichst viel zurückerhalten möchten.