schwerpunkte
 

Insolvenzen aus Gläubigersicht


Kaum hat Ihr Kunde den Insolvenzantrag gestellt, schon gehen die Probleme los ...

... Sie wollen vereinbarte Sicherungsrechte (z.B. Ihren Eigentumsvorbehalt) durchsetzen und der vorläufige Insolvenzverwalter lässt Sie nicht an die Ware, sondern verlangt nur stur Eigentumsnachweise von Ihnen?

... Die Hausbank Ihres Kunden legt aufgrund einer Raumsicherungsübereignung ihre Hand auf den gesamten Warenbestand – einschließlich Ihrer unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Ware – und Sie haben den Eindruck, dass der Insolvenzverwalter der Hausbank besonders „wohlgesonnen“ ist?

Das gesamte Insolvenzrecht – insbesondere die für Gläubiger relevanten Fragen der Absonderung, Aussonderung und Anfechtung – ist hoch kompliziert und erfordert ein spezielles juristisches Fachwissen. Doch das allein ist nicht ausreichend. Sie brauchen einen Berater, der zusätzlich über Praxiserfahrung verfügt, der sofort die adäquaten Maßnahmen ergreift, der dem Insolvenzverwalter die Stirn bietet und zugleich praxisnahe Lösungen kreiert.